Spannender Pokalfight PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. Mai 2018 um 17:45 Uhr

Der 1. FC Adler Weilimdorf gewinnt das Achtelfinalspiel im WFV-Pokal gegen FK Schwampel mit 9 : 8  nach Elfmeterschiessen.Achtelfinale 2018

Im Achtelfinale des diesjährigen Pokalwettbewerbs traf das Adlerteam zu Hause auf den Tabellenführer aus Staffel 2 der Mannschaft von Schwampel. Nach kurzem Abtasten entwickelte sich ein offenes Spiel. Schwampel verschob geschickt die Räume und es gab erst einmal wenig Möglichkeiten nach vorne. In der 25 Minute gab es im Mittelfeld einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau des Adlerteams. Schwampel spielte schnell nach vorne und deren Stürmer wurde an der Strafraumgrenze gefoult. Der fällige Freistoss wurde dann für Dani im Tor unglücklich abgefälscht und landete zur 0:1 Führung für Schwampel im Adlertor. Das Adlerteam übernahm danach die Kontrolle über das Spiel. Schwampel verteidigte aber clever und versuchte immer wieder Konter zu setzen. Das Adlerteam hatte jetzt aber auch mehrere gute Torchancen. Die besten wurden von Herkules und Fani leider vergeben. So ging es in die Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit machte das Adlerteam weiter Druck. So wirklich zwingendes kam allerdings nicht dabei heraus. Schwampel zeigte was Effektivität ist. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff nach ca. 60 Minuten viel das 0:2. Ein Querpass hebelte die Adlerabwehr aus und deren Stürmer kam aus 16 Metern frei zum Schuss und traf in die rechte untere Ecke. Das Adlerteam stemmte sich jetzt allerdings gegen die drohende Niederlage. Es kamen Kosta und Daniele in die Partie die Herkules und Brane ersetzten. Schwampel konnte bei einem Angriff des Adlerteams den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Dugge kam aus fünf Metern frei zum Abschluss und verkürzte auf 1:2. Mit diesem Anschlusstreffer wurden neue Kräfte freigesetzt und Fani hatte kurze Zeit später den Ausgleich auf dem Fuss. Der Torwart lenkte den Ball allerdings um den Pfosten. Schwampel versuchte dann körperlich mehr dagegen zu halten und es kam zu einer unübersichtlichen Situation. Fani schubste nach einem Foul einen Gegenspieler weg und sah daraufhin vom Schiri die gelb / rote Karte. Mit einem Spieler weniger versuchte das Adlerteam den Ausgleich zu erzielen. Ein hoher Ball wurde von einem Schwampelspieler unglücklich nach hinten verlängert und Kosta spritze dazwischen und lupfte den Ball gekonnt über den herauseilenden Torwart zum 2:2. Unglaublich der Ausgleich war geschafft. Schwampel war geschockt und brachte dann bis zum Spielende nichts vernüftiges mehr zusammen.

Das Elfmeterschiessen musste die Entscheidung bringen. Dani Schmidt der Elfmeterkiller vom Adler entschärfte dann den zweiten Elfmeter. Domme und Stavi verwandelten sicher. Daniele scheiterte dann leider indem er knapp am Tor vorbei schoss. Kosta und Dugge trafen dann allerdings sicher genauso wie die Schützen von Schwampel. Es stand 4:4. Dann traten Maurice und danach Seppi an die Ihre Elfer versenkten . Der dritte Schütze von Schwampel scheiterte dann an Dani und Joe sorgte für die Entscheidung indem er sicher traf. Endstand 9:8 nach Elfmeterschiessen. Riesenjubel beim Adlerteam und große Freude über eine riesige kämpferische Leistung das Viertelfinale erreicht zu haben. Das wird dann im Juli ausgetragen gegen den Sieger der Partie Weizi Weizi gegen Fitpol. Das Adlerteam freut sich schon darauf !

 
# Mannschaft SP Pkt
1 FC Heart of Jesus 10 20
2 Tornado Stuttgart 10 19
3 1. FC Adler Weilimdorf 10 15
4 AC Stuttgart Nord 10 13
5 PSG Fellbach 10 9
Banner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von diese Seite akzeptieren.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk