Adlerteam steht im Pokalhalbfinale PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Juli 2018 um 09:41 Uhr

viertelfinale 2018Der 1. FC Adler Weilimdorf steht nach über 22 Jahren wieder im Pokalhalbfinale.

 

Im Abstand von 7 Tagen trifft das Adlerteam zum zweiten mal auf das Team von Fitpol, dass beim TSV Weilimdorf beheimatet ist. Am 13.7. gelang in der Meisterschaft der erste Sieg gegen das Team von Fitpol. Eine Woche später im Pokalviertelfinale standen die Teams sich schon wieder gegenüber. Nach dem Heimsieg in der Meisterschaft spielte man diesmal bei Fitpol. Fitpol hat auf heimischen Platz bisher noch kein Spiel verloren, Von dem her war den Adler Spielern klar, dass es einen heißen fight geben wird. Mit dem Sieg der Vorwoche im Rücken und dem damit gewonnen Selbstvertrauen startet das Adlerteam gut in die Partie. Der Ball lief in den eigenen Reihen. Nach 15 Minuten dann auch schon die verdiente Führung. Foul und Freistoß für die Adlermannschaft. Maurice versenkt den Freistoß direkt zur 0:1 Führung. Ab der 20 Minute gibt es dann einen Bruch im Adlerteam. Das Team spielt zu verhalten und läßt Fitpol ins Spiel kommen. Die Folge ist der 1:1 Ausgleich in der 33 Minute. Nach einem Freistoss kommt ein Spieler am hinteren Fünfmeterraum zum Kopfball und Dani kann den Ball nur noch ins Tor lenken. Nach dem Ausgleich kämpft sich das Adlerteam wieder zurück in die Partie. In der 43 Minute dringt Hendrik in den Strafraum ein und wird von zwei Abwehrspielern geblockt. Am Boden liegend spitzelt er den Ball am herauslaufenden Torwart vorbei und Seppi reagiert am schnellsten und schiebt das Leder aus kurzer Distanz zur erneuten Führung über die Linie. 1:2 für das Adlerteam kurz vor der Pause. Dann ist Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit versucht Fitpol das Spielgeschehen an sich zu reißen was aber nicht gelingt. Die Defensivreihen des Adlerteams spielen sehr gut abgestimmt miteinander und lassen fast keine Räume zu. Fitpol versucht immer wieder zu Freistößen zu kommen. Teilweise mit unerlaubten Mitteln. In den Adlerreihen versuchen die Spieler die Ruhe zu bewahren und sich nicht provozieren zu lassen. Die sich ergebenen Räumen nutzt das Adlerteam zu wenig um für die endgültige Entscheidung zu sorgen. So bleibt es bis zum Schluss spannend. Hervorzuheben ist vor allem die Abwehr die vom sehr gut organisierenden Stavi alle Angriffe abfängt. Goran, Stefan und Kyri leisten gute Arbeit und werden vom restlichen Team gut unterstützt. So gelingt es Fitpol auf Distanz zu halten und das Spiel über die Zeit zu retten. Mit dem Schlusspfiff fallen sich die Adlerspieler in die Arme. Es war geschafft. Nach 1996 steht das Team endlich mal wieder im Pokalhalbfinale und der Sieg auf des Gegners Platze im Derby ist Balsam für das Adlerherz.

Fazit: : Die Mannschaft hat in der laufenden Spielzeit nach einem holprigen Start immer besser zueinander gefunden. Die neuen Spieler sind mittlerweile gut integriert. Jetzt trifft das Adlerteam im Halbfinale auf die favorisierte Mannschaft von Nordhangexpress Kornwestheim. Das Adlerteam hat bereits jetzt schon ein Ausrufezeichen gesetzt und mal sehen was am 22.9. in Kornwestheim passiert. In diesem Sinne "Adler flieg".

 
# Mannschaft SP Pkt
1 FC Heart of Jesus 10 20
2 Tornado Stuttgart 10 19
3 1. FC Adler Weilimdorf 10 15
4 AC Stuttgart Nord 10 13
5 PSG Fellbach 10 9
Banner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von diese Seite akzeptieren.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk