Zweiter Sieg in Folge PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 07:01 Uhr

12spieltag2020Der 1. FC Adler Weilimdorf gewinnt verdient gegen Strohgäu Power Markgröningen mit 5 : 2.

Nachdem die Adlermannschaft Anfang Oktober bereits im Pokalachtelfinale auf Strohgäu Power Markgröningen getroffen ist, trafen die Mannschaft zwei Wochen später in der Meisterschaft schon wieder aufeinander. Das Pokalspiel konnte nach Elfmeterschiessen erfolgreich gestaltet werden. Die Erkenntnis aus diesem Spiel war allerdings, dass es das Adlerteam unnötig spannend gemacht hat. Der Gegner hätte schon in der regulären Spielzeit besiegt werden können, wenn die klaren Chancen verwertet worden wären. Dementsprechend motiviert trat das Adlerteam zum Punktspiel an. Auch hier gab es sofort die ersten Chancen, die wieder ungenutzt liegen gelassen wurden. Wie im Pokalspiel kam Strohgäu Power durch einen Abwehrfehler zur 0 : 1 Führung. Das Adlerteam reagierte aber sofort und Max erzielte sein erstes Tor im Trikot für die Adlermannschaft zum 1:1 Ausgleich. Sein Schuss aus 20 Metern schlug flach links unten neben dem Torwart ein. In dieser Phase spielte nur die Adlermannschaft. Nach einem Foul im Strafraum entschied der Schiri sofort auf Strafstoß. Domme der Elfmeterschütze vom Adler bleibt cool und trifft zum 2.1. Jetzt geht es Schlag auf schlag. Max hat Blut geleckt und erläuft sich einen langen Ball. Der Torwart verschätzt sich beim herauslaufen und Max lupft überlegt zum 3.1 ins gegnerische Tor. Dann tanzt Maurice die Gegner im Strafraum aus und steht alleine vor dem Torwart. Uneigennützig legt er quer auf Sante der nur noch zum 4:1 einschieben muss. Kurze Zeit später ist Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit dominiert die Adlermannschaft bleibt aber im Abschluss fahrlässig. Lediglich durch einen weiteren Strafstoß kann noch ein Treffer zum 5:1 erzielt werden. Erwähnenswert ist natürlich, dass Stefan dadurch auch sein erstes Tor im Adlertrikot erzielt. Davon hat er die Nacht zuvor sogar geträumt. Strohgäu Power bekommt auch noch einen Elfer zugesprochen und verkürzt auf 5:2.

Fazit: Absolut verdienter Sieg. An den Abschlüssen muss weiterhin gearbeitet werden. Die nächste Möglichkeit gibt es schon am 23.10. zu Hause im Pokalviertelfinale gegen die Herzbuben aus Wendlingen. Adler flieg !

 
# Mannschaft SP Pkt
2 Tornado Stuttgart 3 7
3 Uniting Nations Stuttgart 5 7
4 1. FC Adler Weilimdorf 4 5
5 PSG Fellbach 4 5
6 SC Spvgg Allstars Stuttgart 4 3
Banner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von diese Seite akzeptieren.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk