Spielbericht: 9. Spieltag - Freitag, 21 Juni 2013 - 20:00 Uhr

1. FC Adler Weilimdorf gegen Tornado Stuttgart
2 4

Spielinformationen

Datum: Freitag, 21 Juni 2013
Zeit: 20:00 Uhr
 
 

Startaufstellung

Torhüter
Abwehr
Mittelfeld
Stürmer

Auswechselspieler

Ein- / Auswechslungen


    Zeitlinie

    1. FC Adler Weilimdorf
    Auswechslung min 72 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/event_icons/in.png' />Jure Rase <br> <img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/event_icons/out.png' />Olgun Hotaman Auswechslung min 85 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/event_icons/in.png' />Klaus Wittwer <br> <img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/event_icons/out.png' />Jörn Kanthak JL_E_GOAL min 35 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/persons/santec_2019_1568661554.png' width='20' />Sante CecereJL_E_GOAL min 66 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/persons/santec_2019_1568661554.png' width='20' />Sante CecereJL_E_YELLOW_CARD min 31 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/persons/iraklis2011_1311631551.jpg' width='20' />Iraklis SpiroglouJL_E_YELLOW_CARD min 32 ::<img src='https://adler-weilimdorf.de/media/com_joomleague/persons/santec_2019_1568661554.png' width='20' />Sante Cecere


    JL_E_GOAL min 26 ::JL_E_GOAL min 49 ::JL_E_GOAL min 72 ::JL_E_GOAL min 84 :: JL_E_GOAL min 26 ::JL_E_GOAL min 49 ::JL_E_GOAL min 72 ::JL_E_GOAL min 84 ::
    Tornado Stuttgart

    Events

    Tor
    • 35' : Sante Cecere (1)
    • 66' : Sante Cecere (1)
    • 26' : (1)
    • 49' : (1)
    • 72' : (1)
    • 84' : (1)
    Gelbe Karte
    • 31' : Iraklis Spiroglou (1)
    • 32' : Sante Cecere (1)

       Zusammenfassung

      Nach dem Auswärtssieg in Fellbach wollte das Adlerteam gegen Tornado gleich nachlegen. Es entwickelte sich eine gute Partie, wobei die Adlermannschaft gut kombinierte. Einige gute Angriffe konnten nicht in einem Torerfolg umgesetzt werden. So passierte was diese Saison schon öfters der Fall war. Tornado kam nach einer Ecke zu diesem Zeitpunkt überraschend in Führung. Deren Angreifer kam völlig unbedrängt zum Kopfball aus kurzer Distanz. Klarer Abwehrfehler. Das Adlerteam spielte danach auf den Ausgleich und hatte Tornado im Griff. Den überfälligen Ausgleich erzielte Sante Cecere. Nach einem Freistoß von Dominik Schmidt konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und Sante Cecere vollstreckte aus kurzer Distanz zum 1:1. Für heftige Unruhe sorgte leider mal wieder der Schiedsrichter. Ein klares Handspiel eines Abwehrspielers von Tornado wertete dieser als unabsichtlich, wobei die Hand nicht am Körper angelegt war, sondern der Ball nach dem Aufhopfen auf dem Boden mit dieser gespielt wurde. Klare Fehlentscheidung. Bei einem Steilpass auf Sante Cecere setzte sich dieser gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte ein Tor das der Schiedsrichter wegen eines angeblichen Foulspiels abpfiff. Völlig unverständlich und leider nicht gerechtfertigt. Kurze Zeit später wurde wieder ein Schuss im Strafraum mit der Hand abgeblockt. Auch hier sah der Schiedsrichter nichts. So kann sich Tornado bei dem Schiedsrichter bedanken, dass es mit 1: 1 in die Halbzeit ging.

      In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild. Das Adler Team bestimmte das Spiel, Tornado ging wieder in Führung. Ein weiter Ball auf der rechten Außenseite, stark abseitsverdächtig, aber der Schiri ließ weiterspielen. Der Stürmer drehte sich mehrmals und irgendwie flog der Ball am Abwehrspieler und Torwart Lukas Zajger zum 1:2 ins Adlertor. Unverdient zu diesem Zeitpunkt. Das Adlerteam setzte aber noch einmal nach und nach einer Energieleistung von Daniel Dugandzic der sich an mehreren Tornadospielern durchs Mittelfeld spielte, setzte er Konstantinos Telliadis ein dessen Flachschuss der Torwart erneut nur abklatschen konnte und Sante Cecere wieder zur Stelle war und zum 2:2 ausgleichen konnte. Jetzt wollte die Adlermannschaft den Sieg und rannte noch einmal an. Tornado spielte jetzt cleverer und ein Konter führte zum 2:3. Über die linke Abwehrseite setzte sich deren Stürmer gegen drei Adlerspieler durch und dessen Schuss klatsche an den Pfosten direkt vor die Füße eines Mitspielers und dieser hatte keine Mühe zu vollenden. Noch einmal konnte sich das Adler Team nicht aufraffen und so viel nach einem Abwehrfehler das 2:4 und die endgültige Entscheidung für Tornado.

      Fazit: Durch die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters wurde das Spiel maßgeblich beeinflußt und führte zu dem aus Adlersicht unbefriedigtem, aber auch ungerechtem Ergebnis. Mitnehmen kann die Mannschaft das dieses Spiel unter fairen Bedingungen anders ausgegangen wäre. In zwei Wochen im Pokalviertelfinale gegen die Wunnenstein Rangers wird die Adlermannschaft an die letzten starke Auftritte anknüpfen und dann müßte auch der Einzug ins Halbfinale möglich sein.


      # Mannschaft SP Pkt
      2 Tornado Stuttgart 4 10
      3 Uniting Nations Stuttgart 5 7
      4 1. FC Adler Weilimdorf 4 5
      5 PSG Fellbach 4 5
      6 SC Spvgg Allstars Stuttgart 5 3
      Banner

      Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies von diese Seite akzeptieren.
      EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk